Alles im grünen Bereich? SOFTWARECUBE RealTime-Monitor gibt Auskunft

Mit SOFTWARECUBE RealTime -Monitor haben Sie sofort Einblick auf die
aktuelle Situation in Ihrer Fertigung und Produktion. In Echtzeit werden
z. B. Laufzeiten und Stillstände, Stückzahlen  oder Ausschusswerte dargestellt.

SOFTWARECUBE RealTime-Monitor ist damit ein ebenso ideales Werkzeug für
die Betrachtung und Analyse einzelner Maschinen wie auch zum Bilden einer
globalen Sicht auf die gesamte Fertigung. Und wenn Sie möchten, werden Sie
über Ereignisse per SMS oder E-Mail benachrichtigt.

 

 

 

 

 

 

 

TimeLine - die moderne Form des Monitorings

Mit SOFTWARECUBE RealTime-Monitor können Sie die Produktivität Ihrer Maschinen in
einem Zeitstrahl-Diagramm punktgenau anzeigen und grafisch darstellen.
Alle Maschinen-Informationen zu den Maschinen sind auf einen Blick erkennbar.

So sieht z.B. der Produktionsleiter auf den ersten Blick,
    •  wie produktiv die letzte Schicht gelaufen ist,
    •  wann die Maschine oder Anlage nicht produziert hat
    •  welcher Stopp für den Produktionsausfall verantwortlich war
    •  uvm.
 

 

 

 

 

 

Alles im grünen Bereich? SOFTWARECUBE RealTime-Monitor gibt Auskunft

Mit SOFTWARECUBE RealTime -Monitor haben Sie sofort Einblick auf die
aktuelle Situation in Ihrer Fertigung und Produktion. In Echtzeit werden
z. B. Laufzeiten und Stillstände, Stückzahlen  oder Ausschusswerte dargestellt.

SOFTWARECUBE RealTime-Monitor ist damit ein ebenso ideales Werkzeug für
die Betrachtung und Analyse einzelner Maschinen wie auch zum Bilden einer
globalen Sicht auf die gesamte Fertigung. Und wenn Sie möchten, werden Sie
über Ereignisse per SMS oder E-Mail benachrichtigt.

 

 

 

 

 

 

 

TimeLine - die moderne Form des Monitorings

Mit SOFTWARECUBE RealTime-Monitor können Sie die Produktivität Ihrer Maschinen in
einem Zeitstrahl-Diagramm punktgenau anzeigen und grafisch darstellen.
Alle Maschinen-Informationen zu den Maschinen sind auf einen Blick erkennbar.

So sieht z.B. der Produktionsleiter auf den ersten Blick,
    •  wie produktiv die letzte Schicht gelaufen ist,
    •  wann die Maschine oder Anlage nicht produziert hat
    •  welcher Stopp für den Produktionsausfall verantwortlich war
    •  uvm.